blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2017 (Archiv)
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
Weihnachtskonzert 2016
keine Info Verabschiedung von Mathias Wehr

Stehend und mit lang anhaltenden Applaus wurde Dirigent Mathias Wehr von den Besuchern des Weihnachtskonzerts und von seinen Musikern verabschiedet. Mathias Wehr hat zehn Jahre sehr erfolgreich das Symphonische Blasorchester geleitet und mit den örtlichen und überörtlichen Auftritten große Erfolge gefeiert. Auch seine Kompositionen haben weit über den Ort hinaus seinen Namen und mit ihm sein über sechzigköpfiges Orchester bekannt gemacht.

Wie alle Jahre begann das Weihnachtskonzert mit den Kleinsten der Bläserklasse 2015/2016 und von der Bläserklasse 2016/2017, die gerade einmal zwei Monate ein Instrument spielten. Noch etwas aufgeregt aber doch fest im Ansatz, spielten sie unter Leitung von Armin Schuler fünf Stücke darunter auch „Jingle Bells“ und „Oh du fröhliche“. Weiter ging es mit der Gruppe Imtakt. Die sind allesamt nicht mehr ganz jung und spielen erst seit rund einem Jahr zusammen und unter dem Dach des Musikvereins. Gekonnt spielten sie ebenfalls unter Leitung von Armin Schuler vier Stücke.





Impressionen vom Weihnachtskonzert 2016
SBOU und Verabschiedung Mathias Wehr

Night of the Proms
am 10.12.2016 in München

Ein weiteres Mal zog es einige Musiker des Musikvereins Unterpleichfeld nach München, um die „Night of the Proms“ mitzuerleben. Im Vorfeld war der Andrang auf die Karten leider nicht so groß. Aber Dank der unterstützenden Mitreise befreundeter Musikkollegen aus Bergtheim, Kürnach, Rottendorf und Sand konnte der Bus um 12.00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein Richtung München starten.

Trotz kurzem Stauaufenthalt konnte die Reisegruppe noch den Weihnachtszauber „Toolwood“ auf der Theresienwiese besuchen. Dann begaben sich alle Richtung Olympia-Halle. Dort begeisterte schon vor dem Konzertbeginn die Ton- und Licht-Technik in der Halle, als die sportlichen Lichttechniker ihre Position unter dem Dach der Olympiahalle via Strickleiter erklommen und dort für den Rest des Abends ihre Beleuchtungsdienste übernahmen.

Pünktlich startete das Konzertevent mit der kurzweiligen Moderation von Markus Ottmer, und eine stimmgewaltige Stefanie Heinzmann eröffnete den Reigen der Nacht voller Überraschungen. Vor allem die Konzertspieler mit der brasilianischen Dirigentin und der Chor fanden immer wieder Zustimmung bei den Unterpleichfelder Besuchern. Die Stimmung in der Halle war kaum zu bremsen, als Spider Murphy Gang als Überraschungsgruppe die inzwischen zu Gassenhauern mutierten Werke „Skandal im Sperrbezirk“ und „Schickeria“ zum Besten gaben - optimale Werbung für ihre 40. Geburtstagstour im nächsten Jahr.

Music als legendärer Beitrag von John Miles nach hervorragenden Interpreten wie Ronan Keating, Simple Minds und immer wieder Stefanie Heinzmann rundeten die gelungene Nacht ab. Obwohl es kurz vor 12.00 Uhr in der Nacht war und alle vom langen Stehen doch müde zum Bus trabten, war man sich einig: Eine aufregende und gelungene Fahrt war es allemal.
keine Info

Adventskonzert in der Pfarrkirche in Hilpertshausen
am 04.12.2016

Zu einem Konzert „O fröhliche Zeit“ lud der Musikverein Unterpleichfeld in diesem Jahr in die Pfarrkirche nach Hilpertshausen. Die Gruppe :ImTakt: mit dem Dirigenten Armin Schuler und den Dozenten Karl-Heinz Comes und Fritz Wenzel hatten ein buntes Programm zum 2. Advent erarbeitet. Gerade nach dem gelungenen Probenwochenende der Gruppe :ImTakt: konnten die Musikerinnen und Musiker sicher und nahezu routiniert ihre Musik darbieten. Die Zuhörer, die das kleine barocke Kleinod der Kirche St. Veit bis auf den letzten Platz füllten, bekamen ein abwechslungsreiches Programm der gesamten Gruppe :ImTakt: zu hören. Erstmals eröffnete eine moderne Ouvertüre das Programm. Beendet wurde das stimmungsvolle kurzweilige Konzert mit Weihnachtsliedern. Einzelne Ensembles fanden sich für Kammermusik zusammen. So applaudierten die Zuhörer dem vielfältigen Angebot kräftig und forderten – leider ohne Erfolg – Zugaben.

Beteiligte:
Großes Bläserensemble: Ulrike Zimmermann, Walter Lauermann, Alexander Kimmel, Anna Steinmetz, Elke Beck,. Walter Schwing, Armin Schuler, Petra Mahler,

Oboensolo: Maria Scheller

Saxophonensemble: Daniela Kuther, Elke Beck, Anita Wild, Anna Steinmetz, Fritz Wenzel

Euphoniumensemble: Maria Strobel, Erika Wörle, Albin Reichert, Walter Schwing, Josef Störmann-Belting

Holzbläserensemble: Walter Lauermann, Erika Popp, Karin Schramm, Ingrid Fischer, Maria Schmid, Karl-Heinz Comes

Holzbläserquintett: Krimhild Hornschuch, Maria Scheller, Walter Lauermann, Albin Reichert, Josef Störmann–Belting
keine Info

Solo-Duo-Wettbewerb - Bezirksentscheid Volkach
Sechs Teilnehmer vom Musikverein Unterpleichfeld erfolgreich

Beim unterfränkischen Bezirksentscheid des Solo-Duo-Wettbewerbes des Nordbayerischen Musikbundes in Volkach war der Musikverein Unterpleichfeld mit zwei Duos sowie zwei Solisten vertreten.

Leonie Hofmann (Querflöte) und Luisa Hofmann (Klarinette) erreichten als Duo mit 91 Punkten einen ausgezeichneten Erfolg und eine Weiterleitung zum Verbandsentscheid am 22. Januar 2017 in Bad Königshofen. Das gleiche Ergebnis erreichten Mia Rüterbories und Anne Winkler (beide Klarinette) - ebenfalls in der Duo-Wertung. Hannah Kleinhenz (Waldhorn) erreichte in der Solowertung mit Klavierbegleitung 93 Punkte und ebenfalls einen ausgezeichneten Erfolg. Als letzte Teilnehmerin des Wettbewerbes erspielte sich Tamara Kleinhenz (Waldhorn) mit 98 von insgesamt 100 möglichen Punkten die höchste Punktzahl, die beim Bezirksentscheid vergeben wurde.

Allen Teilnehmerinnen herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank für die Bereitschaft, sich dem Wettbewerb und seinen Herausforderungen zu stellen. Danke auch an die Eltern für die stetige Unterstützung sowie die Musiklehrerinnen und Musikerlehrer für die Vorbereitung der Wettbewerbsstücke.


keine Info
Bilder vom Solo-Duo-Wettbewerb in Volkach

:ImTakt: unterwegs in der Rhön
Probenwochenende war wieder ein voller Erfolg

Die Gruppe Imtakt hat sich am vergangenen Wochenende abermals zu einem Probenwochenende in Oberelsbach im Umweltschulungszentrum eingefunden, um das bevorstehende Konzertprogramm für das Adventskonzert und das Weihnachtskonzert zu festigen.

Am Freitag begann das äußerst effektive Wochenende mit einer ersten gemeinsamen Probe mit dem Motivationskünstler am Dirigentenpult, Armin Schuler. 25 Erwachsene musizierten unter fachlicher Anleitung ihre Konzertstücke durch, weit weg vom heimatlichen Trubel und den damit verbundenen Verpflichtungen. Der Samstag stand ganz unter dem Motto: Registerarbeit und Feinjustierung aller schwierigen Werkspassagen. Begonnen hatte der Samstag mit einer wundervollen Yogaeinheit, die den Imtakt-Mitgliedern durchwegs einen hilfreichen Einblick in Entspannungs- und auch Körpertechniken lieferte. Vor allem, um Lampenfieber zu minimieren, empfahl die kompetente Trainerin die Wechselatmung. Für die zahlreichen Registerproben am Samstag kamen die entsprechenden Ausbilder für Klarinette und Flöte, Christiane Bauer, für Saxophon Fritz Wenzel, für Trompete Michael Weisenberger, für Schlagzeug Manuel Hofrock und für das tiefe Blech Armin Schuler eigens in die Rhön gereist.




Vereinsbläserjugend im Musikverein Unterpleichfeld
Neue Jugendvorstandschaft gewählt

Mara Prozeller ist die neue Vereinsjugendleiterin im Musikverein Unterpleichfeld. Sie wurde bei der Vereinsbläserjugendversammlung am 30.11.2016 im Proberaum des Musikverein Unterpleichfeld gewählt. Ihr zur Seite stehen Milena und Johannes Wald. Vereinsjugendkassierer ist Dominik Winkler, Vereinsjugendschriftführerin ist Hannah Kleinhenz. Als Beisitzer fungieren Linus Kuther, Manuel Wald, Leon Kuther, Louis Rüterbories, Amelie Schneider und Valentin Wild.

Wir freuen uns auf viele Aktivitäten der neuen Vereinsjugendleitung :-) :-) :-).

Unser Dank gilt des bisherigen Vereinsjugendleiterin Doro Saal mit ihrem Team.
keine Info

D-Prüfungen des Nordbayerischen Musikbundes im Kreisverband Würzburg
keine Info Musikverein Unterpleichfeld sehr erfolgreich

Instrumental-Leistungsprüfungen des Nordbayerischen Musikbundes sind ein hervorragendes Mittel für junge Musiker, auf dem Instrument voran zu kommen: Besonders die praktische Prüfung erfordert zielstrebiges und konsequentes Üben, was über die Prüfung hinaus positiv im Heimatverein zum Tragen kommt.

Die Prüfungen des Nordbayerischen Musikbundes wurden in zwei Teilen durchgeführt. Zuerst mussten die Musikerinnen und Musiker eine theoretische Prüfung ablegen, zu der unter anderem ein Rhythmusdiktat, das Schreiben unterschiedlicher Tonleitern mit Halbtonbestimmung sowie die Bestimmung musikalischer Grundbegriffe zählen. Danach folgte die praktische Prüfung. Zur Vorbereitung darauf lernten die Prüflinge Tonleitern– zwei Pflichtstücke und ein Selbstwahlstück – und natürlich die chromatische Tonleiter. Auch das Vom-Blatt-Spiel wurde in der D2-Prüfung verlangt. Alle Bereiche waren zu bestehen, um ein Gesamtergebnis zu erhalten.



Bilder D1 / D2 - Herbst 2016

Kirchenkonzerte „Prima Luce“ Symphonisches Blasorchesters Unterpleichfeld
am 12.11.2016 in Karlstadt und 13.11.2016 in Dettelbach

Zwei klangvolle Konzerte in zwei verschiedenen Kirchen
Der Musikverein Unterpleichfeld füllt seit Jahren in der dunklen besinnlichen Jahreszeit seinen Terminplan mit Kirchenkonzerten.

In diesem Jahr belegte das Symphonische Blasorchester Unterpleichfeld mit seinem Dirigenten Mathias Wehr das Wochenende um den Volkstrauertag, um in Karlstadt am Samstagabend und in Dettelbach am Sonntagnachmittag das Konzert „Prima Luce“ zum Besten zu geben.

Leider war in Karlstadt die Kirche St. Andreas nur spärlich besucht, obwohl das abwechslungsreiche Programm die Zuhörer völlig in den Bann zog. Vor allem die Uraufführung der neusten Komposition von Mathias Wehr „Menosgada“ mit der brillanten Solistin am Horn, Tamara Kleinhenz, zog die Musikliebhaber in eine Klangwolke, die laut Aussage von Zuhörern reinste Gänsehaut verursachte. Tamara Kleinhenz als Solistin zeigte die Bandbreite ihres erstaunlichen Könnens und ließ auch das Herz des Komponisten der Auftragskomposition höher schlagen, hatte doch ein Musiker dieses Werk als Weihnachtsgeschenk für seine Frau, die selbst Horn spielt, in Auftrag gegeben. Mathias Wehr gelang eine imposante und fulminante Komposition um den Staffelberg und die damit einhergehende Historie der Besiedelung durch die Kelten.
Vor allem am Sonntag konnte die neu renovierte Stadtpfarrkirche St. Augustinus ihren Glanz voll entfalten. Das voll besetzte Kirchenhauptschiff ermöglichte dem Symphonischen Blasorchester eine dynamisch beeindruckende Darbietung des Programms. Vor allem die namengebende Komposition „Prima Luce“ von Jan van der Roost begeisterte die Konzertbesucher in der dargebotenen Klangfülle im Forte aber auch der sensiblen Klanggestaltung im Pianissimo.

Mit herzlichen Glückwünschen und langanhaltendem Applaus dankten in beiden Konzerten die Besucher dem Symphonischen Blasorchester Unterpleichfeld, dem Dirigenten Mathias Wehr, der Solistin Tamara Kleinhenz und allen Beteiligten für die Stunde guter Entspannung bei abwechslungsreicher Harmoniemusik.


keine Info
Bilder Kirchenkonzert Karlstadt
Bilder Kirchenkonzert Dettelbach

Schuljahr 2016/2017 erfolgreich gestartet
Ausbildungsbereich ist hervorragend aufgestellt

Mit einem deutlichen Zuwachs im Ausbildungsbereich von über 20 % startet der Musikverein Unterpleichfeld in das neue Schuljahr. Knapp 160 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nehmen an einem der vielfältigen Ausbildungsangebote im Musikverein teil. Mit Beginn des neuen Schuljahres starte die neue Bläserklasse an der Grundschule in Unterpleichfeld mit insgesamt 12 Kindern.

Aktuell musizieren im Musikverein Unterpleichfeld 240 Kinder, Jugend und Erwachsene - angefangen vom Musikgarten, über Früherziehung, Instrumentalunterricht bis hin zu den aktiven Musikerinnen und Musikern in den sechs Orchesterformationen des Musikvereins.

Für die anstehende D1-Prüfung des Nordbayerischen Musikbundes haben sich zehn Jugendliche angemeldet, für die D2-Prüfung bereiten sich fünf Musikerinnen und Musiker vor. Damit stellt der Musikverein Unterpleichfeld die größte Anzahl an Prüflingen im aktuellen Herbstkurs. Im August diesen Jahres konnten Milena Wald (Querflöte) und Hannah Kleinhenz (Waldhorn) das goldene Leistungsabzeichen (D3) mit jeweils sehr gutem Erfolg ablegen.

Auch beim anstehenden Solo/Duo-Wettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes werden wieder einige Musikerinnen und Musiker vom Musikverein Unterpleichfeld antreten. Der Bezirksentscheid für diesen Wettbewerb ist am Sonntag, 04. Dezember 2016 in Volkach.

Die nächsten Konzerte des Musikvereins sind: 12./13. November 2016 Kirchenkonzerte in Karlstadt und Dettelbach (Symphonisches Blasorchester), 20. November 2016 Sternenzauber in Fährbrück (Jugendblasorchester und EMOtion), 04. Dezember 2016 Adventskonzert in Hilpertshausen (Imtakt) und 2. Weihnachtsfeiertag - 26.12.2016 - Weihnachtskonzert.

keine Info

Fußballturnier für Musikvereine - Höllberghalle in Kürnach - Samstag, 08. Oktober 2016
keine Info Wir sind nicht nur Weltrekordhalter beim größten Orchester der Welt - wir können auch Fußball

Das Jugendblasorchester Unterpleichfeld macht seinem Namen schon alle Ehre. Richtig heißt es ja - Jugendblasorchester Unterpleichfeld - the next generation. Und genau diese nächste Generation ist gleich mit zwei Mannschaften beim jährlichen Fußballturnier der Blaskapelle in Kürnach angetreten und setzt damit die bis dato oft erfolgreiche Mission des Musikverein Unterpleichfeld beim Turnier in Kürnach fort. Nicht nur, dass beide Mannschaften die mit Abstand jüngsten Spielerinnen und Spieler gestellt haben, ging auch die Auszeichnung für den besten Spieler bzw. die beste Spielerin nach Unterpleichfeld. Luisa Hofmann (Klarinette) krönte ihre tolle Leistung an diesem Tag mit einem fulminanten Torschuss im letzten Spiel.




D3 Goldwoche in Alteglofsheim
Musikverein Unterpleichfeld zweimal erfolgreich

Milena Wald (Querflöte) und Hannah Kleinhenz (Waldhorn) vom Musikverein Unterpleichfeld haben mit jeweils sehr gutem Erfolg die Prüfung zum D3 - Goldabzeichen bestanden. Innerhalb von 5 Tagen bekamen sie in der Bayerischen Musikakademie Alteglofsheim bei Regensburg noch einmal den "letzten Schliff" in Theorie und Praxis.

Hannah erreichte als zweitjüngste Teilnehmerin die Gesamtnote 1,27 - Milena erreichte die Noten 1,15 und wurde mit diesem Ergebnis auch als beste der teilnehmenden Querflöten ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch !!!!
keine Info

Vereinstermine 2016


Liebe Vereinsmitglieder,

anbei findet Ihr eine Übersicht aller 2016 stattfindenden Termine.

Sofern es in einer Formation eine weitere Veranstaltung gibt, die noch aufgenommen werden soll, bitte kurze Email an


Vereinstermine 2016, Stand: 12.04.2016

Imtakt gibt kleines Konzert in der Wohnanlage
"ImTakt" vom Musikverein Unterpleichfeld gab unter der Leitung von Armin Schuler in der Service-Wohnanlage "Miravilla" am Samstag, 03.07.2016 ein kleines Konzert. Bei Kaffee und Kuchen genossen alle Bewohner die Klänge der gut 25 Musiker, die erst seit wenigen Jahren zu ihrer Leidenschaft, dem Musizieren, gefunden haben.

Danke für das tolle Engagement!
keine Info
Bilder Konzert Wohnanlage Miravilla

Pleichachschule und Musikverein Unterpleichfeld gehen neue Wege
keine Info Bläserbande bereitet sich auf die ersten öffentlichen Auftritte vor

Wenn mittwochs in der sechsten Stunde neue Musiktöne aus dem Schulgebäude in Unterpleichfeld zu hören sind, dann musiziert dort die Bläserbande - jüngstes Kooperationsprojekt zwischen der Pleichachschule und dem Musikverein Unterpleichfeld.

23 Kinder der 2. Jahrgangsstufe - 13 Mädchen und 10 Jungs - musizieren dort seit Anfang April diesen Jahres zusammen. Das junge Orchester besteht aus fünf Waldhörnern, fünf Cornetts und fünf Euphonien, fünf Klarinetten sowie drei Querflöten und soll den Kindern ermöglichen, eigene Erfahrungen mit einem Instrument in einem Orchester zu machen. Die Instrumente werden dabei kostenfrei zur Verfügung gestellt, ebenso ist der erteilte Registerunterricht sowie die Gesamtproben ohne Kosten für die Familien.

Als Sponsoren konnten die Raiffeisenbank Estenfeld-Bergtheim, die Sparkasse Mainfranken, die Teforma Maschinenbau GmbH aus Unterpleichfeld, Norbert Fischer sowie Mitglieder der Orchesterformation "Imtakt" des Musikvereins Unterpleichfeld gewonnen werden. Die Fülle der Sponsoren war notwendig, um die Kosten für die Instrumente sowie die Kosten für den Instrumental- und Orchesterunterricht decken zu können. Die Instrumente für die Bläserbande wurden vom örtlichen Musikhaus Deußer, Würzburg, zur Verfügung gestellt.




Bilder Bläserbande 2016

Marketingkonzept für den Musikverein Unterpleichfeld
Vorstellung Montag, 04.07.2016 um 20 Uhr im Proberaum

Liebe Musikerinnen und Musiker, liebe Vereinsmitglieder,

geschickte Tonkünstler und das richtige Repertoire sind Erfolgsgaranten eines jeden Musikvereins. Aber es ist in den letzten Jahren noch etwas hinzugekommen: der perfekte Außenauftritt!

Gerne möchten wir Sie und euch zu unserer Vorstellung des neuen Designs und Marketingkonzepts für den Musikverein Unterpleichfeld einladen.

Nachdem wir - Studierende der Hochschule Würzburg - uns in den letzten Monaten intensiv mit allen Eigen- und Besondersheiten des Musikvereins auseinandergesetzt haben, fühlen wir uns schon fast ein wenig zugehörig.

Zu unseren Ergebnissen gehören nicht nur ein komplett neu gestalteter Vereinsauftritt mit Logo und allem, was dazu gehört, wir haben uns auch mit den neuen Online-Medien wie Facebook und Youtube im Bezug auf "Marketing für den Musikverein" außeinandergesetzt. Außerdem werden wir Ihnen Erkenntnisse einer relevanten Umfrage, die wir teils auch in Unterpleichfeld durchgeführt haben, vorstellen. Und last - but not least - die Gewinner der Verlosung von Amazon-Gutscheinen im Zuge der Umfrage küren.

Wir würden uns freuen, Sie am 04. Juli 2016 um 20 Uhr in den Probenräumen des Musikvereins anzutreffen. Nach der Präsentation stehen wir Ihnen natürlich für Fragen zur Verfügung.

Ihr FHWS-Marketing-Team



Kaffee- und Kuchenkonzert 12.06.2016
keine Info ...ein bemerkenswerter Zuhörermagnet

Am Kaffee- und Kuchen-Konzert zeigte der Musikverein Unterpleichfeld ein weiteres Mal seine Kompetenz in der Teamarbeit. In enger Zusammenarbeit organisierten die Vorstände mit hilfreicher Unterstützung der Aktiven aus dem Symphonischen Blasorchester die Bereitstellung von Kaffee und Kuchen. Besonders bemerkenswert war hier, dass selbst die derzeitigen Umbaumaßnahmen in der Mehrzweckhalle professionell gemeistert wurden...



Eindrücke vom Kaffee- und Kuchenkonzert
Bläserklasse 2015/2017, Imtakt und Jugendblasorchester - the next generation

Einweihung des Bauhofes Unterpeichfeld
Am 12. Juni 2016 umrahmte ein Blechbläserquartett vom Musikverein die feierliche Einweihungsfeier mit Bürgermeister Fischer und Diakon Rehbitzer. keine Info
Bilder Einweihung Bauhof

„Wir füllen das Stadion – das größte Orchester der Welt“
Weltrekordversuch - und wir sind dabei! - Samstag, 09.07.2016 in Frankfurt

So lautet das Motto des Jugendblasorchesters Unterpleichfeld – the next generation. Gemeinsam mit ihrem Dirigenten Andreas Kleinhenz werden die ca. 30 Musiker an dem Weltrekordversuch „ Wir füllen das Stadion - das größte Orchester der Welt“ teilnehmen.

Bereits 2012 fand ein ähnlicher Weltrekordversuch mit 7.000 Musikern in Australien statt. Diesen Weltrekordversuch will der Ideengeber Jens Illemann nun gemeinsam mit 10.000 Musikern aus ganz Deutschland am Samstag, 09.07.2016 in der Commerzbank-Arena Frankfurt neu aufstellen.

Für das Jugendblasorchester Unterpleichfeld – the next generation bedeutet das schon im Voraus proben, proben, proben. Denn sie wollen bestens vorbereitet sein. Am Tag selbst werden sie am Vormittag noch eine Generalprobe mit allen anderen Musikern haben, damit am Nachmittag beim Weltrekordversuch alles klappt. Auf dem Programm stehen Stücke wie „Starlight Express“ aus dem gleichnamigen Musical sowie der Klassiker „Music was my first love“ von John Miles. Fehlen darf natürlich auch nicht die Europa-Hymne „Ode an die Freude“ aus der 9. Sinfonie von Ludwig von Beethoven.

Das größte Orchester der Welt wird unter der musikalischen Leitung von Echo Klassik Gewinner und Gewinner des Hamburger Jazzpreises Wolf Kerschek stehen.

Neben dem eigentlichen Weltrekordversuch wird außerdem noch eine Musikmeile angeboten, bei der viel Live Musik gespielt wird und zudem verschiedene Stände rund um die Musik entdeckt werden können. Als Highlight nach dem hoffentlich gelungenen Weltrekordversuch wird der Tag mit einem gemeinsamen Abschlusskonzert enden. Dort werden viele bekannte Gesichter, wie Adel Tawil, Johannes Oerding, Daniel Wirtz, uvm. gemeinsam mit Unterstützung der Neuen Philharmonie Frankfurt auftreten.

keine Info

Wertungsspiele in Bad Kissingen, 08.05.2016
Regentenbau Bad Kissingen

Bei den Wertungsspielen des Nordbayerischen Musikbundes am Sonntag, 08.05.2016 erreichte das SBOU in der Oberstufe einen ausgezeichneten Erfolg. Das stark ersatzgeschwächte Jugendblasorchester erreichte in der Unterstufe einen sehr guten Erfolg.

Herzlichen Glückwunsch an alle Musikerinnen und Musiker. Danke an alle, die dabei waren.
keine Info

Generalversammlung des Musikvereins
keine Info
Am Montag, 18.04.2016 luden die Verantwortlichen die Mitglieder zur jährlichen Hauptversammlung ein.

Zu Beginn gedachten alle den Verstorbenen. Besonders erinnerte der Vorsitzende Heiko Schneider an den plötzlich verstorbenen Horst Lebender, der lange Zeit die Kasse im Musikverein verwaltete und bis zu seinem Tod als Kassenprüfer tätig war.

Den Jahresrückblick gab der Vorsitzende in kurzweiliger Form, ohne jedes Ereignis groß zu beleuchten. Deutlich wurde, dass die einzelnen Formationen ihre Bereiche im Musikverein gut ausfüllen. Die Fusionierung im Symphonischen Blasorchester, Jugendblasorchester und den Kleinen Künstlern wurde als sehr positiv empfunden und ebenso thematisiert. Der Dirigent des Symphonischen Blasorchesters, Mathias Wehr, lobt die gute Integration aller Musiker und Andreas Kleinhenz, Dirigent des Jugendblasorchesters – the next generation, zeigte schon beim Frühlingskonzert, dass die Verschmelzung für alle ein großer Gewinn in vielseitiger Hinsicht ist.



Bilder Generalversammlung

Musikverein Unterpleichfeld stellt sich neu auf
Gemeinsames Projekt mit FHWS

Der Musikverein Unterpleichfeld stellt in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt ein neues Marketingkonzept auf die Beine. Bis Mitte 2016 werden neben dem Corporate Design, auch eine neue Vereinswebsite, Social Media Maßnahmen und weitere Marketingverfahren konzipiert.

Für die neue Positionierung werden sowohl Logo und Slogan des Musikvereins überarbeitet, als auch Vorlagen für weitere Printprodukte bereitgestellt. Zudem entwickeln die Studierenden des Studienganges Medienmanagement ein Konzept für den Aufbau der neuen Vereinswebsite und erstellen eine Kommunikationsstrategie für das Social Media Marketing. Das Leitbild des Musikvereins Unterpleichfeld dient hierfür als Grundbaustein des gemeinsamen Projekts.

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt“, so Andreas Kleinhenz, Vorstandsmitglied im Musikverein Unterpleichfeld. „Wir möchten nicht nur für das gemeinsame Musizieren begeistern, sondern auch eine Identifikation mit unserer Musik und unserem Verein schaffen.“

Das Projektteam der FHWS stellt die derzeitigen Überlegungen im Rahmen der anstehenden Generalversammlung am 18.04.2016 um 20 Uhr im Proberaum des Musikvereins Unterpleichfeld vor. Hierzu sind alle aktiven Musikerinnen und Musiker sowie alle Vereinsmitglieder eingeladen. Im Zuge der Generalversammlung werden auch die Planungen für das neue Kulturzentrum der Gemeinde Unterpleichfeld vorgestellt.

Der im Jahr 1978 gegründete Musikverein Unterpleichfeld liegt im nördlichen Landkreis Würzburgs. Rund 210 Musiker und Musikerinnen sind derzeit im Musikverein aktiv, dessen breites Ausbildungsangebot von Musikalischer Früherziehung bis hin zum Instrumentalunterricht auf allen orchestereigenen Instrumenten reicht. Mit seinen fünf Orchestern wurde der Musikverein Unterpleichfeld bereits mit vielen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Junior-Award durch die Nordbayerische Bläserjugend.

Bild Projektteam (v.l.n.r.): FHWS Alejandro Pfalzer, Katharina Schiffels, Mareen Engelke (Projektleiterin), Viktoria Wendland, Thea Roßbach und Sarah Amon

keine Info

Neues Pilotprojekt

In Kooperation mit der Grundschule Unterpleichfeld ist unser neues Projekt "Bläserbande" mit 23 Kindern gestartet.

Im Rahmen der heutigen Stunde wurden die Instrumente Querflöte, Klarinette, Cornett, Waldhorn und Euphonium vorgestellt und per Losverfahren an die Kinder verteilt. Dabei wurde darauf hingewiesen, dass das zugeteilte Instrument zunächst nur während der Projektzeit der Bläserbande gespielt wird. Sollte im Anschluss an das Projekt in einer Bläserklasse musiziert werden, ist selbstverständlich ein Wechsel auf jedes anderes Instrument einer Bläserklasse möglich.

In der nächsten Stunde werden die Instrumente an die Kinder verteilt. Die Leitung der Bläserbande liegt bei Armin Schuler, der von Roxane Boivin, Nadja Frankenberger, Karl-Heinz Comes und Andreas Kleinhenz unterstützt wird.

Möglich wurde das kostenintensive Projekt überhaupt erst durch ein Sponsoring der Sparkasse Mainfranken, der Raiffeisenbank Estenfeld-Bergtheim, Norbert Fischer und der Orchesterformation "Imtakt" des Musikvereins Unterpleichfeld. Herzlichen Dank dafür.

Die Bläserbande findet immer Mittwoch in der 6. Stunde nach dem regulären Unterricht statt.
keine Info

Symbiose geglückt
keine Info Konzert „Schmelzende Riesen“ des Symphonischen Blasorchesters Unterpleichfeld

Mehrfach im Jahr veranstaltet der Musikverein Unterpleichfeld Konzerte, zu denen er den interessierten Musikfreund zu einem abendlichen Konzert in die Mehrzweckhalle einlädt. Dabei stellt er sowohl den Nachwuchs als auch die weiteren Orchesterformationen des Vereins bis hin zu dem weit über die Region hinaus bekannten Symphonischen Blasorchester vor. Doch in diesem Jahr war alles ein wenig anders.

Den ersten Auftritt hatte das neue Jugendblasorchester, das vom Moderator und Dirigenten Andreas Kleinhenz als „Jugendblasorchester – the next generation“ vorstellte wurde. Die 30 Jugendlichen – vorwiegend Musikerinnen und Musiker aus den früheren „Kleinen Künstlern“ spielten drei Musikstücke - darunter „Leuchtfeuer“ von Kurt Gäble. Kleinhenz: „Das Stück Leuchtfeuer ist auch für uns richtungsweisend, denn es zeigt uns zum einen den Weg von der Unterstufe in die Mittelstufe, zum anderen aber auch die Arbeitsweise des noch sehr jungen Orchesters“. Der Komponist Kurt Gäble ist kein Unbekannter im Musikverein Unterpleichfeld. Zahlreiche seiner Werke wurden in der Vergangenheit von den verschiedenen Orchesterformationen gespielt. „Leuchtfeuer“ hat spontan die Herzen der Zuhörer gewonnen, was diese zu einem lang anhaltenden Applaus bewog.

Dann kam das Symphonischen Blasorchesters und damit die große Überraschung des Abends. Anfang des Jahres fusionierten das damalige Jugendblasorchester und das Symphonische Blasorchester zu einem neuen Klangkörper. 25 Jugendliche wechselten seinerzeit in das Symphonische Blasorchester Unterpleichfeld. Bis zum Konzert wurden zahlreiche Proben, Registerproben und auch ein Probentag durchgeführt, um das musikalische Niveau und die Spielweise anzupassen. Dass dies bereits über weite Strecken gelungen ist, zeigte das Konzert eindrucksvoll. Oder wie die Moderatorin Maria Scheller sagte: „Uns ist eine Symbiose geglückt“. Damit hat der Musikverein dafür gesorgt, dass er mit seinem eigenen Nachwuchs nach und nach das große Orchester mit eigenen Musikern bereichern oder auffüllen kann.



Bilder Frühjahrskonzert

Wir füllen das Station - Weltrekordversuch
.... wir sind dabei!!!!!!

Das Jugendblasorchester - the next generation fährt am 9.Juli 2016 nach Frankfurt in die Commerzbank-Arena, um an dem Weltrekord¬versuch „Wir füllen das Stadion – das größte Orchester der Welt“ teilzunehmen. Ziel des Weltrekordversuches ist es, gemeinsam mit 10.000 Musikern aus ganz Deutschland das größte Orchester der Welt zu bilden und damit den Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde zu schaffen.

Der Tag wird so ablaufen, dass wir am Morgen gegen 7:30 Uhr mit dem Bus nach Frankfurt fahren und dort eine Generalprobe haben. Anschließend öffnet eine Musikmeile mit Live Musik, verschiedenen Ständen und Ausstellern sowie vielen weiteren Attraktionen. Gegen 18 Uhr startet dann der Weltrekordversuch. Als Highlight gibt es im Anschluss daran ein Konzert mit Yvonne Catterfeld, Johannes Oerding, Daniel Wirtz und der Neuen Philharmonie Frankfurt. Nach dem Konzert geht es dann für uns schon wieder nach Hause. Die Rückkehr nach Unterpleichfeld ist zwischen 23 und 24 Uhr geplant (ist abhängig von der Dauer des Abschlusskonzertes).

keine Info
Infos und Anmeldung

Landesentscheid Kammermusikwettbewerb
Bayerischer Blasmusikverband am 05.03.2016 in Marktoberdorf

Zum Landesentscheid haben sich drei Ensembles vom Musikverein Unterpleichfeld qualifiziert. Das Blechbläserensemble erreichte mit 90 Punkten das Prädikat "Mit sehr gutem Erfolg", zweimal "Ausgezeichnet" erhielten mit jeweils 91 Punkten das Klarinettenquartett und das Schlagzeugensemble. Herzlichen Glückwunsch an alle Musikerinnen und Musiker. Wir sind richtig stolz auf Euch!!!

Vielen Dank auch an die Eltern, die die Vorbereitung sowie die drei Wettbewerbe immer unterstützt haben. Der Musikverein Unterpleichfeld hat bei allen drei Wettbewerben immer die größte Fanfraktion gestellt. Ihr seid super - herzlichen Dank auch dafür. Das ist nicht selbstverständlich.


Bilder: Martin Hommer, DVO-Verlag - Bayerische Blasmusik
keine Info
Bilder Kammermusikwettbewerb

Probenwochenende von :ImTakt:
im Umweltbildungszentrum Oberelsbach

Probenwochenenden haben eine lange Tradition beim Musikverein Unterpleichfeld. Man begibt sich gemeinsam als Orchester an einen Ort außerhalb von Unterpleichfeld, verbringt viel Zeit mit dem Erarbeiten entsprechender Musikliteratur und hat zudem noch die Möglichkeit sich in der Freizeit zu vergnügen.

Diese Idee einer gemeinsamen Wochenendgestaltung hatten nun auch die Mitglieder von :ImTakt:. Unter der Organisation von Krimhild Hornschuch begab man sich also am Freitagnachmittag in die Rhön nach Oberelsbach in das dortige Umweltbildungszentrum.



Kammermusikwettbewerb - 2. Runde
Verbandsentscheid 24.01.2016 in Stein bei Nürnberg

Nächster Paukenschlag: Der Musikverein Unterpleichfeld stellt auch beim heutigen Verbandsentscheid des Kammermusikwettbewerbes des Bayerischen Blasmusikverbandes in Stein bei Nürnberg zwei von insgesamt neun Verbandssiegern. Alle drei angetretenen Ensembles (Klarinettenquartett mit Anne Winkler, Luisa Hofmann, Lena Göbel & Mia Rüterbories, Blechbläser-Quintett mit Dominik Winkler, Louis Rüterbories, Hannah Kleinhenz, Leon Kuther & Lennhard Markard, und Percussionsensemble mit Manuel Wald, Tim Rüterbories, Luis Winkler, Jan Schneider & Maximilian Hanos) erreichten zweimal 93 Punkte und einmal 94 Punkte und lösten damit alle die Fahrkarte für den Landesentscheid am 05.03.2016 in Marktoberdorf.

Vielen Dank an die Coaches Karl-Heinz Comes, Manuel Hofrock und Michael Weisenberger, die die Ensembles auf den Wettbewerb vorbereitet haben. Allen Musikerinnen und Musikern herzlichen Glückwunsch, ein großes Dankeschön für den Einsatz bei den Proben und Toi, Toi Toi für die nächste Runde. Wir sind richtig mächtig stolz auf Euch.
keine Info
Bilder Kammermusikwettbewerb

Neujahrsempfang der Gemeinde Unterpleichfeld
Mittwoch, 06.01.2016

Den Neujahrsempfang der Gemeinde Unterpleichfeld am Mittwoch, 06.01.2016 umrahmte der Musikverein Unterpleichfeld mit zwei Blechbläserensembles. Mit alpenländischen Weisen eröffneten die "Oldies" den Empfang, anschließend spielte das Blechbläserensemble, dass beim Kammermusikwettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes Bezirkssieger wurde. Der Empfang wurde mit dem Frankenliedmarsch beendet, den alle Anwesenden lautstark mitsangen.

Im Rahmen des Neujahrsempfanges wurden Tamara und Hannah Kleinhenz für ihre herausragenden Ergebnisse in 2015 bei "Jugend musiziert" geehrt. Hannah erreichte beim Landeswettbewerb in Bayreuth einen 1. Preis. Tamara erreichte das gleiche Ergebnis und gleichzeitig eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb nach Hamburg. Dort wurde sie mit einem 3. Preis Preisträgerin beim Bundeswettbewerb.

keine Info
Bilder vom Neujahrsempfang

Umstrukturierungen im Musikverein Unterpleichfeld

in den vergangenen Tagen haben wir im Musikverein Unterpleichfeld eine Umstrukturierung unserer Orchester vorgenommen. Dies war aus Sicht des Vereins aus mehreren Gründen unausweichlich und notwendig.

So haben das bisherige Jugendblasorchester und das Symphonische Blasorchester fusioniert, des Weiteren wurden aus den kleinen Künstler das neue Jugendblasorchester. Das Jugendblasorchester nennt sich jetzt „Jugendblasorchester – the next generation“.

"Die kleinen Künstler" werden wir für die nächste Bläserklasse zum Ende des nächsten Schuljahres als Förderklasse wieder ins Leben rufen.

keine Info


Big Band der Bundeswehr

09.11.2017 - 20 Uhr
Unterpleichfeld

   direkt zum Artikel
Kirchenkonzert 26.11.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel