blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
Probenwochenende Schullandheim Bauersberg (Die kleinen Künstler und JBOU)
22. bis 24. Februar 2008

Was haben Feuerwehr und JBOU gemeinsam?????? Sie proben in erster Linie für den Ernstfall.

So auch kürzlich geschehen beim Probenwochenende der kleinen Künstler, des Jugendblasorchesters und der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bischofsheim im Schullandheim Bauersberg in der Rhön...

Am Freitag, pünktlich um 16.15 Uhr konnten die Kleinen Künstler und das Jugendblasorchester Unterpleichfeld im vollgestopften Bus Richtung Bauersberg fahren. Obwohl 14 SpielerInnen des JBOU nicht am Probenwochenende teilnehmen konnten (oder nicht teilnehmen wollten???), war der Bus so voll besetzt, dass Instrumente und Spezikästen (vom Geburtstagskind vorsorglich besorgt) im Gang stehen mussten.


Gott sei Dank ist das Schullandheim am Bauersberg in der Rhön ja nicht so weit entfernt und schon nach einer guten Stunde wurde das Quartier bezogen. Schnell waren alle untergebracht und man fand sich zum üppigen (wem der Aufwand, sich 10 mal nachzuholen nicht zu viel war) und köstlichen (?) Abendessen ein.

Um 19.00 Uhr fand dann für die beiden Orchester die erste Gesamtprobe statt. Michael Weisenberger und Armin Schuler hatten sich schon auf eine lange Nacht eingestellt und kräftig vorgeschlafen(?!?!).

Um 24.00 Uhr ging – wie bei leistungsbringenden Nutztieren – das Licht aus. Das sollte ja eigentlich für die Kinder genug sein, so dachten zumindest die Betreuer: Armin, Mäx, Frau Glesius und Smalli (Andreas Kleinhenz), der inzwischen auch zum Bauersberg gereist war. Von Bettruhe war leider wenig zu spüren. Was Jugendliche sich in so einer Nacht aber auch alles zu erzählen haben???

Am Samstag krochen dann nach mehrmaligem Wecken die müden MusikerInnen aus den Federn, um den Tag mit einem oppulenten Frühstück zu eröffnen. Der Vormittag war aufgeteilt in Registerproben, die trotz der müden Augen relativ geordnet und effektiv über die Bühne gingen. Auch der Nachmittag ließ Gleiches erkennen. Allerdings sollte man auch diesmal den Tag nicht vor dem Abend loben.

Die kurze Verschnauf- und Ausruhpause wurde von Feuerwehr und Polizei begleitet, weil unsere cleveren Jugendlichen die Rauchmelder dank einer Deodorant-Schlacht gemischt mit Haarspray zum Einsatz brachten ... welch ein Höhepunkt!!!

Leider brachte der Ausrutscher die Stimmung schnell in den Keller, denn Armin und Michael waren verständlicherweise ziemlich sauer und wollten mit der ganzen Truppe nichts mehr zu tun haben.

Nachdem Polizei und Feuerwehr die Personalien der Jugendlichen aufgenommen hatten und erkannten, dass nichts Ernstes passiert war (Gott sei Dank!), war die Nachtwanderung als Abendprogramm erstmal gestrichen. Dafür stand eine weitere Probe auf dem Programm. Schade, dass zwei ganze Orchesterformationen leiden mussten (manche Wandermüde vielleicht auch nicht), weil 8 Jugendliche nicht weit genug denken konnten.

Glücklicherweise war die Probe aber so gut verlaufen, dass die „Alphatiere“ Armin und Mäx wieder so gut gelaunt waren, dass man sie sogar wieder lachen sah. Der Abend wurde dann mit musikalischen Quizspielen abgerundet, außerdem gab es viele spendierte Süßigkeiten eines Geburtstagskindes, das sich unbedingt auch von Feuerwehr und Polizei gratulieren lassen wollte (der Name bleibt aus datentechnischen Gründen unveröffentlicht).

Ende gut – alles gut, so lautete am Sonntagmorgen nach weiteren Proben das Resume einer völlig übernächtigten Truppe mit genialen BetreuerInnen (Danke an Frau Glesius, Frau Galaba und Frau Kuther) und unzähligen Adrenalinschüben. Riesenlob zollen wir wieder all denen, die sich ihre Nächte für uns um die Ohren schlugen und an Armin und Mäx, denen kein Klamauk zu viel ist, oder doch?

Bilder vom Probenwochenende


Big Band der Bundeswehr

09.11.2017 - 20 Uhr
Unterpleichfeld

   direkt zum Artikel
Kirchenkonzert 26.11.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel