blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
Konzertreise des Symphonischen Blasorchesters Unterpleichfeld
keine Info Freitag, 01.08. bis Sonntag, 03.08.2008

Ein ansprechendes Konzert für ein ausgewähltes Publikum

Die 7. Internationalen Wipptaler Musiktage zogen magnetisch an. So folgten die Musikerinnen und Musiker des Symphonischen Blasorchesters der Einladung des Bezirksobmanns der Blasorchester aus der Sterzinger Umgebung, Herrn Hofer, um diese Musiktage am Samstag mit einem Konzert im Stadttheater von Sterzing zu beenden.

Um das Wochenende auch für gemeinsame Erlebnisse zu gestalten, fuhren ein Doppeldeckerbus sowie ein mit dem Gepäck beladener Sprinter mit insgesamt 73 Musikern am Freitagnachmittag - pünktlich zum Ferienbeginn in Bayern - Richtung Südtirol.

Es kam, wie erwartet: Schon vor Nürnberg standen die Zeichen auf Stau. Die gute Laune konnte aber dennoch nicht getrübt werden, freuten sich doch alle auf den Orchesterausflug verbunden mit musikalischen Herausforderungen. Selbst als die Nacht mit Gewittern und heftigen Regenfällen die Fahrt erschwerte, war im Bus Stimmung angesagt und die lange Fahrt war dennoch kurzweilig.

Am Samstag begann der Tag mit einem Besuch der Gilfenklamm, einem Naturmonument in Stange. Alle wanderten begeistert durch dieses Wasserfall-Schauspiel und genossen am oberen Ausgang das Mittagessen, um für die anschließende Probe und das Konzert am Abend gestärkt zu sein.

Schon bei der anschließenden Probe erkannten alle, dass Sterzing über ein akustisch wirkungsvolles Theater verfügt. Die bereitgestellten Instrumente für unser Schlagzeugregister entlockten zudem unseren Musikern wahre Begeisterungsstürme.

Nach einer kurzen „Umziehpause“ machten sich dann alle auf den Weg ins Theater, um die zahlreich erwarteten Zuschauer rechtzeitig begrüßen zu können. Umso erstaunter waren die Musiker als kurz vor Konzertbeginn, eine Anzahl an Zuhörern im Konzertsaal saß, die man an zwei Händen hätte abzählen können. Die große Überraschung lieferte Armin Schuler, war er doch eigens für dieses Konzert mit Familie angereist, um uns mental und klatschend zu unterstützen.

Zäh füllte sich dann der Zuschauerraum und nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Hofer brannte die Luft auf der Bühne. Gut vorbereitet brillierten die Musiker mit einem harmonischen Zusammenspiel und einer beeindruckenden dramatischen und agogischen Präsentation des Konzertprogramms. Auf der Bühne stellten sich oft die Nackenhaare ob der gelungenen Darbietung. Und von Stück zu Stück füllte sich der Konzertsaal mehr, so dass am Ende eine auserwählte Gruppe von ca. 100 Zuhörern das schöne Wetter draußen sein ließ und dem Konzert lauschte.

Vor allem der erfolgreiche Dirigent Mathias Wehr lobte die Präsentation seiner MusikerInnen und genoss den Auftritt in dem ansehnlichen Konzertsaal. So konnten alle nach dem Konzert mit ihrer Darbietung zufrieden sein, denn so exakt und emotional ist nicht jedes Konzert abzuliefern.

Angespornt vom Applaus ließen sich 5 Musiker aus dem Hornregister nicht lumpen und luden spontan in die Fußgängerzone nach Sterzing ein, um ein bisschen im Quintett zu musizieren. Leider war auch da die Resonanz der Bevölkerung nicht wirklich groß. Sterzing lag schon im Tiefschlaf, aber wir Musiker aus Unterpleichfeld unterstützten mit stehenden Ovationen unser Hornregister mit Sabine Volk, Martina Zull, Manuel Bauer, Markus Hein und Markus Hartung.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Hausberges von Sterzing - dem Rosskopf. Mit der Gondel ging es zur Mittelstation und danach zu Fuss zum Sterzinger Haus. Hier ließen es sich rund 25 Teilnehmer nicht nehmen, den Gipfel des Rosskopfes zu erklimmen. Der herrliche Ausblick vom Gipfel entschädigte für den teilweise sehr anstrengenden Aufstieg.

Die Konzertreise war anstrengend - aber für die Gemeinschaft im Orchester sehr wichtig. Vor allem die Zeit miteinander konnte für Gespräche und einen regen Erfahrungsaustausch genutzt werden, ebenso taten die vielen Möglichkeiten miteinander Schafkopf zu zocken oder "nur" zu feiern ihr übriges. Es war ein wichtiger und zugleich entspannender Termin, der allen sicher in bester Erinnerung bleiben wird.

Bilder vom Konzert am Samstag, 02.08.2008
Wanderung in der Gilfenklamm
Wanderung auf dem Rosskopf
Aftershowparty in der Innenstadt / Hornkonzert
Sonstiges (Anfahrt / Heimfahrt)


Big Band der Bundeswehr

09.11.2017 - 20 Uhr
Unterpleichfeld

   direkt zum Artikel
Kirchenkonzert 26.11.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel