blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
Jugendblasorchester erstmals in Fährbrück
keine Info Die Unterbrechung der vorweihnachtlichen Hektik gelang sehr überzeugend

Du sollst dich selbst unterbrechen. Zwischen Arbeiten und Konsumieren soll Stille sein und Freude, dem Gruß des Engels zu lauschen...

Zum ersten Mal in der Geschichte des Jugendblasorchesters Unterpleichfeld hatten sich die jungen Musiker desselben zu einem Kirchenkonzert eingefunden. So lud das Jugendblasorchester Unterpleichfeld mit seinem Dirigenten Armin Schuler nach Fährbrück in die Wallfahrtskirche ein. Am 1. Advent fanden sich dann auch über 200 interessierte Zuhörer in der herrlich beleuchteten aber dennoch kalten Kirche ein. Unterstützung bekamen die Musiker von Gesangsstudentinnen der Klasse von Angelika Hiller.

Schon der „Classical Canon“ von André Waignein zeigte, dass auch das Jugendblasorchester mit seinem Klangkörper eine große Kirche gut füllen kann. In Anlehnung an den überaus bekannten Canon von Pachelbel zeigten sich die jungen Bläser in einer hervorragenden Form. Schon im zweiten Stück brillierte Tamara Kleinhenz als Solistin. Auf ihrem Waldhorn bot sie mit gerade noch 9 Jahren (am 1. Dezember 2008 – genau rechtzeitig für das Öffnen des ersten Adventskalendertürchen – feierte sie ihren 10. Geburtstag) eine hörenswerte Darbietung der „Romance opus 36 für Horn und band“ von Camille Saint Saens.

Dann wurden die Orchesterklänge durch überaus sensible und ansprechende Gesangseinlagen unterbrochen. Die jungen Sängerinnen spannen einen breiten Bogen unterschiedlicher Arien. Sie zeigten sich mal als Solosänger, mal im Duett, mal an der Orgel oder auch mal mit Violine, der Querflöte und dem Violin-Cello. Elisa Krüger, Anna Teresa van der Linden, Andrea Trißl, Simona Gressel und Veronika Fenzl überzeugten mit klaren und ausdrucksvollen Stimmen.

Das Jugendblasorchester entführte danach die Zuhörer in die Region um Ammerland. Und widmete sich einem tschechischen Komponisten, Pavel Stanek, in „Musik für Michaela“.

Der zweite Gesangspart bot einen Einblick in die eher volksliedhaften Stücke. Vor allem Hermann Schroeder erklang in drei verschiedenen bekannten Adventsliedern. Abgerundet wurde dieser Teil mit einer anmutigen Interpretation von Max Regers „Mariä Wiegenlied“.

Das Jugendblasorchester Unterpleichfeld beendete dann das gelungene Konzert mit zwei Ohrwürmern: „Conquest of Paradies“ und „Amen“ schlossen den Kreis eines ausgewogenen Konzertnachmittags. Die Zuhörer dankten es allen Interpreten mit lang anhaltendem Applaus und stehenden Ovationen, so dass Armin Schuler nicht ohne eine Zugabe die Kirche verlassen durfte.

Erwähnenswert sind am Rande noch ein paar Anmerkungen einer Zuhörerin: Die jungen Musiker zeigten einen äußerst professionellen Auftritt und ließen sich weder von den langen Gesangsdarbietungen noch von der Kälte in der Kirche beirren, und Roman Scheller als Moderator besaß das nötige Gefühl für die Moderation eines Kirchenkonzertes.

Bilder des JBO vom Kirchenkonzert am 30.11.2008 in Fährbrück


Big Band der Bundeswehr

09.11.2017 - 20 Uhr
Unterpleichfeld

   direkt zum Artikel
Kirchenkonzert 26.11.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel