blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
Das Symphonische Blasorchester überzeugte zweimal durch beeindruckende Konzerte
keine Info Sowohl in Kitzingen als auch in Würzburg fanden sich viele begeisterte Zuhörer

Die Fenster unserer Herzen:
Machen wir sie auf
für das Licht,
für die Sonne am Tag
und die Sterne in der Nacht.
Kommt Licht in unsere Augen,
dann kommt auch Licht in unser Herz.

Das Licht stand in den beiden Kirchen-Konzerten in der dunklen Jahreszeit im Vordergrund. Auch der Titel des Konzerts „Escape into the light“ und die dazugehörigen Plakate verdeutlichten die Wichtigkeit des Lichts für den Menschen.

Schon am Samstag, 15.11.2008 erklang das Symphonische Blasorchester mit seinem dynamischen Dirigenten Mathias Wehr in der Stadtpfarrkirche in Kitzingen als homogene Klanggruppe.

Die Komposition „Jericho“ diente als Eröffnungsstück. Zuvor hatte Maria Scheller die Bibelstelle als Verständnishilfe vorgetragen. So war von vornherein klar, dass der Sturz der Stadtmauern um Jericho anhand des Trompetenschalls und das Kriegsgeschrei keine Langeweile aufkommen ließen und das Kirchenkonzert gern Anlehnung an religiöse Inhalte deutlich machen wollte.

Moderne Kompositionen wie „Recalls“ fanden genauso Platz im Programm wie echte Ohrwürmer, die den Weltfrieden erbitten. „Dona nobis pacem“ traf vor allem am Sonntag, 16.11.2008 in der Kirche St. Josef in Grombühl mitten ins Herz der Zuhörer, war doch gerade am Volkstrauertag der Unsinn der zahllosen Kriege präsent, der alljährlich durch die Ehrungen an Kriegerdenkmälern immer wieder in Erinnerung gebracht wird.

Als großes Werk mit religiösem Hintergrund stellte Mathias Wehr „In memoriam“ von David Maslanka erst in der Moderation vor, um dann das Orchester sprechen zu lassen. Um den Choral „ Wer nur den lieben Gott lässt walten“ webt sich ein Werk der besonderen Güte. Tod in seiner für viele bedrückenden und beängstigenden Art ist ebenso musikalisch dargestellt wie der Glaube an die Auferstehung und ein Leben nach dem Tod. Tief beeindruckt zeigten sich dann die Zuhörer in beiden Kirchen. Betroffenheit und Anspannung sah man dem Publikum förmlich an. Sie war gelungen, die prägnante Interpretation des in Noten gesetzten Textes „In memoriam“.

Das Schlussstück „Escape into the light“ konnte dann dem Konzert so richtig das Sahnehäubchen aufsetzen. Platons Höhlengleichnis diente Stephen Melillo als Grundlage für ein einprägsames und fast unwirklich klingendes musikalisches Epos.

In drei Sätzen versuchen Höhlenbewohner sich von ihren Fesseln zu befreien, um in die Freiheit und zu tiefer Erkenntnis zu gelangen. Musikalisch wurde der schwere Gang aus der Gefangenschaft in die Freiheit mit Pauken und einem immer wiederkehrenden monotonen Schrittrhythmus nachempfunden, bis der Mensch am Ende des Werkes völlig geblendet aber zugleich überwältigt von seinem Mut und seiner Anstrengung mit der Flucht ins Licht belohnt wird.

Nach beiden Konzerten spendeten alle Zuhörer lang und kräftig Applaus und zeigten auch damit ihre Bewunderung und ihr Verständnis für ein ausgefallenes und mächtiges Konzert. Herr Seelbach, der Kantor von St. Josef, erklärte, dass die Kirche keinesfalls hätte kleiner sein dürfen, für dieses mächtige und dennoch hoch sensibel dargebotene Konzert.

So darf man davon ausgehen, dass eine Wiederholung des Kirchenkonzerts – mit einem neuen Programm - in diesen beiden Kirchen in jedem Fall angedacht wird.

Bilder des SBOU vom Konzert in Kitzingen am 15.11.2008
Bilder des SBOU vom Konzert in Würzburg am 16.11.2008


Big Band der Bundeswehr

09.11.2017 - 20 Uhr
Unterpleichfeld

   direkt zum Artikel
Kirchenkonzert 26.11.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel