blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
Musiktage 2009 - Drifting Colours am Sonntag, 05.04.2009
WMC ruft...

Eine Uraufführung eines modernen Musikstückes, Drifting Colours, diente als Name für das Konzert, zu dem das Symphonische Blasorchester Unterpleichfeld am Palmsonntag, 05.04.2009 in die zur Konzerthalle umfunktionierten Mehrzweckhalle nach Unterpleichfeld einlud.

Viele neugierige und zugleich gespannte Zuhörer füllten schon zeitig die Halle. Hatte doch ein Zeitungsartikel in der Main-Post fälschlicherweise dem Musikverein Unterpleichfeld einen Chor untergejubelt. Wollte das Publikum diesen Chor bewundern? Nein – weit gefehlt. Eine andere Pressemitteilung war wohl die Ursache für den Besucheransturm schon weit vor Konzertbeginn. Das Symphonische Blasorchester Unterpleichfeld mit seinem motivierten Dirigenten Mathias Wehr wird am 31. Juli 2009 bei den Weltmeisterschaften für Laienblasorchester in Kerkrade in den Niederlanden dabei sein. Nach Bewerbung und einem sehr strengen Auswahlverfahren - hatten sich doch zu viele Orchester aus der ganzen Welt beworben - erhielten die Vereinsverantwortlichen Mitte Februar die Zusage zur Teilnahme an diesem immens wichtigen Termin.


Das Symphonische Blasorchester Unterpleichfeld wird als Vereinsorchester an der Weltmeisterschaft, die nur vierjährig stattfindet, die Gemeinde Unterpleichfeld, den Landkreis Würzburg, den Nordbayerischen Musikbund sowie auch den Bayerischen Blasmusikbund vertreten.

Die Musiker sind voller Stolz und waren natürlich begeistert, dass so viele Zuhörer den Weg zum Konzert fanden. Diese Freude über den Besucherboom hörte man dann auch schon in der Montana Fanfare zu Beginn des Konzerts. Die Ouvertüre zu Egmont – eine Bearbeitung für Blasorchester – lud die Zuhörer vor den beiden WMC Werken ein, klassische Literatur wohlklingend zu erfahren.

Dann kam das erste Werk, das die Musiker in Kerkrade aufführen werden. Eine präzise Moderation zu Atmospheres von John Golland sollte den Zuhörern das Werk plausibel machen und den Zuhören mit Bildern unterlegen. Es gelang! Schon nach diesem WMC Werk hätte man nach dem letzten verklungenen Akkord eine Stecknadel fallen hören. Die Spannung und Konzentration schwappte über den Bühnenrand ins Publikum und belegte dieses fast mit einem Bann.

Variations on a Pentatonic Theme von Rob Goorhuis tat dann das Übrige. Begeistert sprangen fast alle Zuhörer nach diesem Wettbewerbsstück auf und klatschten frenetischen Beifall. Die heimische Jury hatte sich entschieden: 1. Platz für das SBOU in Kerkrade.

Nach einer Pause, die sowohl den Zuhörern als auch dem Orchester ein bisschen Entspannung brachte, erklang die Uraufführung „Drifting Colours“ des jungen Komponisten Christof Weiß. Vor allem die Effekte mit Zeitungspapier und Klappengeräuschen irritierte einerseits begeisterte aber auch andererseits, denn so wurde eine Verbindung von Dagewesenem mit experimenteller Musik überaus deutlich. Christof Weiß war von der Uraufführung sehr angetan und bestätigte, dass er sich das Werk klanglich genauso vorgestellt habe.

Imagasy – ebenfalls aus der Feder eines sehr jungen Komponisten – bot dann einen echten Kontrast zum Experiment. Thiemo Kraas hatte, inspiriert vom Spiel kleiner Kinder, ein musikalisches Highlight geschaffen, das er in einer Probe mit den Musikern des SBOU erarbeitete. Schon die Probe lief konzentriert, ehrlich und beeindruckend ab. So kam dann Imagasy auch an – das Publikum war begeistert und ließ sich bis zum Ende des Konzerts weitertragen von den sympathischen und abwechslungsreichen Darbietungen eines kurzweiligen Konzertabends. Obwohl die Zeit schon fortgeschritten war, durften die Musiker mit ihrem Dirigenten Mathias Wehr, der an diesem Abend wieder einmal zur Höchstform auflief, die Bühne erst nach zwei Zugaben verlassen.

Das Urteil des Bürgermeisters sollte noch zitiert werden: „Wenn ihr in Kerkrade keinen grandiosen Erfolg einfahren solltet, so liegt das an der Jury, nicht an euch im Symphonischen Blasorchester. Ihr seid absolut spitze!“

Bilder "Drifting Colours " - Symphonisches Blasorchester Unterpleichfeld, Ltg. Mathias Wehr
Programmheft "Drifting Colours" am Sonntag, 05.04.2009 (10 MB!!!)


Big Band der Bundeswehr

09.11.2017 - 20 Uhr
Unterpleichfeld

   direkt zum Artikel
Kirchenkonzert 26.11.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel