blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
Quo vadis Musikverein? - Agenda 2013

Hierzu gleich vorab mal eine kleine Geschichte – passend zur (leider) vergangenen Urlaubszeit:

Eine Familie fährt wie jedes Jahr in Urlaub. Es war jedes Jahr wirklich schön. Ein nettes Quartier auf einem Bauernhof, jedes Jahr alles recht nett. Packen, ins Auto einsteigen – Mama geht noch mal zum Postkasten, Vater kontrolliert den Ölstand. Mama kommt strahlend zurück: „Jetzt fahren wir mal woanders hin! Im Briefkasten lag ein Scheck über 5.000 € - das haben wir gewonnen!“


Mama denkt, sie trifft der Schlag: Plötzlich ist alle Stimmung weg. Papa ist sauer, weil er doch dachte, dass man wieder wie immer auf den netten Hof fährt. Mama sagt, dass sie endlich mal woanders hin will: Nicht verlängerte Hausarbeit, sondern endlich mal ein schönes Hotel am Strand irgendwo im Süden, ausspannen und im Liegestuhl liegend sich einen Drink bringen lassen. Kathi mault dann, sie wolle in eine Stadt und shoppen. Ludwig ist ruhiger, meint aber, dass doch das Geld besser für ein etwas größeres Auto oder eine Spielekonsole genommen werden solle.

Nach langer Diskussion ohne konkretes Ergebnis trittt man dann doch völlig entnervt den Urlaub an. Die Stimmung war auf dem Nullpunkt - ebenso der Erholungsfaktor. Jeder dachte an das, was er für das viele Geld anderes hätte haben können...

Ob dies wohl der letzte, gemeinsame Urlaub der Familie gewesen ist? ... wir wissen es nicht ...

...aber so ist es auch oft bei uns im Musikverein. Alle machen irgendwie mit, sind eigentlich ganz zufrieden – aber wenn neue Ziele – insbesondere für das JBOU und SBOU – definiert werden sollen, stellt man erstaunt fest, dass gar nicht klar ist, was wer überhaupt will. Viele wissen nicht so recht, wohin die Reise noch gehen soll und so gibt man sich zufrieden, wenn die Zukunft die Verlängerung der Vergangenheit ist und alles so bleiben soll, wie es war.

Dennoch sehen wir von der Vereinsführung die unbedingte Notwendigkeit, jetzt die weiteren Ziele für die nächsten Jahre zu definieren und hierfür die notwendigen Vorbereitungen zu treffen. Dies betrifft primär nicht nur die musikalischen Ziele, sondern insbesondere die interne musikalische und verwaltungstechnische Organisation des Vereins. Diese immense Arbeit lässt sich für einen Außenstehenden oft nur erahnen und wird meist dann erst offenkundig, wenn etwas nicht gut funktioniert. Hier stoßen wir oft an die Grenzen des im Ehrenamt überhaupt Machbaren und an die Zeitressourcen, die uns für das Ehrenamt überhaupt (noch) zur Verfügung stehen.

Eine Verteilung der Arbeit auf mehrere Schultern ist nur vordergründig eine Lösung und würde keine richtige Entlastung bzw. Verbesserung darstellen. Dafür sind die Aufgaben und Zuständigkeitsbereiche zu stark miteinander verknüpft und verzahnt, so dass ein viel größerer Abstimmungsbedarf und weitere Sitzungen notwendig werden. Damit sind zwar mehrere Personen eingebunden - eine Entlastung tritt damit aber nicht wirklich ein.

Ein weiterer Punkt ist die Finanzierung des Musikvereins Unterpleichfeld. Wir können nicht unsere Arbeit und zukünftigen Planungen fast einzig und allein auf das Gelingen von wirtschaftlichen Veranstaltungen in der Mehrzweckhalle aufbauen. Hier müssen neue Finanzierungsformen gefunden werden. Es gibt sicherlich einige Möglichkeiten, die aber derzeit wegen mangelnder Zeitressourcen nicht erschlossen werden können.

Wir brauchen aufgrund unserer Größe und der damit verbundenen Aufgabenbereiche eine bessere und vor allem zukunftsorientierte Gesamtlösung. Vage Lösungsansätze bzw. Vorstellungen dafür gibt es bereits, allerdings können wir diese erst konkret dann angehen, wenn wir die zukünftigen Ziele des Vereins definiert haben.

Wir werden daher im Herbst mehrere Aktionen zur Zielfindung starten. Unter anderem werden wir neben Fragebogenaktionen ein getrenntes Brainstorming durchführen. Zudem haben wir einen Termin mit einem Unternehmensberater, der sich auf Vereinsarbeit spezialisiert hat.

Wir machen uns die Aufgabe wirklich nicht einfach und hoffen dabei auf viele Ideen und Visionen aus den Reihen der vielen kleinen und großen Musikerinnen, der Vorstandschaft, der Eltern und den vielen Freunden und Gönnern des Musikverein Unterpleichfeld.

Bei der noch ausstehenden Generalversammlung im Herbst hoffen wir, bereits erste Ergebnisse präsentieren zu können.

Rundbrief September 2009 - Musikverein Unterpleichfeld


Big Band der Bundeswehr

09.11.2017 - 20 Uhr
Unterpleichfeld

   direkt zum Artikel
Kirchenkonzert 26.11.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel