blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
Das Musikverein-Unterpleichfeld-Vögelchen twittert nun auch...

Die Zeiten ändern sich: Verlief die Kommunikation im Internet früher hauptsächlich per E-Mail, so nutzen heute viele Menschen lieber soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, WKW oder StudiVZ, um Kontakt miteinander aufzunehmen und zu pflegen.

Auch der Musikverein Unterpleichfeld ist nun auf Twitter vertreten und wir werden unsere „Follower“ in Zukunft aktuell über diesen Kanal mit Neuigkeiten versorgen. Folgt uns, um immer informiert zu sein! Ihr findet uns unter:


Ihr kennt Twitter (dt. „Zwitschern“) noch nicht? Bei Twitter handelt es sich um ein sogenanntes „Mikroblogging“-System: Anwender können Kurznachrichten mit einer Länge von max. 140 Zeichen versenden, die dann an alle diejenigen weitergeleitet werden, die sich als „Follower“ (dt. „Verfolger“ im Sinne „eine Diskussion verfolgen“) bei dem Anwender eingetragen haben. Aber auch andere Anwender haben die Möglichkeit, diese „Tweets“, wie die Nachrichten auch noch genannt werden, zu durchsuchen und zu lesen, womit man natürlich auch ein wesentlich größeres Publikum erreicht.

Ein Beispiel: Adele, Franz und Uschi haben sich bei Twitter angemeldet. Franz und Uschi sind Follower von Adele. Immer dann, wenn Adele eine Kurznachricht versendet, erhalten Franz und Uschi diese auf ihrem Computer über Twitter zugestellt. Uschi hat für ihr Twitter-Benutzerkonto auch noch eine kostenlose Weiterleitung an ihr Mobiltelefon eingerichtet: Sie bekommt somit auch gleich noch eine SMS geschickt.

Warum aber ist Twitter so erfolgreich, wo doch die Nachrichten auf max. 140 Zeichen begrenzt sind? Per E-Mail kann ich doch beliebig lange Texte versenden und bin somit viel flexibler…!?!

Nun, in der Kürze liegt die Würze: Da Twitter nur 140 Zeichen erlaubt, muss sich niemand Gedanken über die richtige Anrede machen – die bleibt einfach weg. Informationen müssen bzw. können gar nicht ausformuliert werden – man beschränkt sich auf das wichtigste. Gibt es mehr zu sagen, als in den 140 Zeichen untergebracht werden können, so versendet man einfach einen Link auf eine Internetseite mit ausführlichen Infos. Damit beseitigt Twitter Hürden, die bei E-Mails oder anderen Kommunikationsmitteln meist dazu führen, dass man aus Bequemlichkeit erst gar nichts schreibt, sondern es lieber ganz sein lässt.

Der Musikverein Unterpleichfeld wird in Zukunft auch Twitter nutzen, um seine Follower kurz auf wichtige Dinge hinzuweisen wie z. B. auf neue Meldungen, die auf www.musikverein-unterpleichfeld.de erscheinen. Twitter ersetzt damit zwar nicht den Newsletter, aber wir schaffen eine Möglichkeit, unsere Mitglieder noch schneller zu informieren. Daher empfehlen wir: Meldet Euch heute noch als Follower an bei .

Weitere Hintergrundinformationen zu Twitter sind auf der Wikipedia zu finden unter:




Big Band der Bundeswehr

09.11.2017 - 20 Uhr
Unterpleichfeld

   direkt zum Artikel
Kirchenkonzert 26.11.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel