blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
Burgserenade und Sonntagnachmittag am Burgfest
keine Info 10. und 12. Juli 2015 in Burggrumbach

Heuer hatten alle wieder Glück. Glück mit dem Wetter, Glück mit den Besuchern, Glück mit dem Programm, Glück mit einem intensiv vorbereiteten Burgfest der Pfarrei St. Martin in Burggrumbach. Am Freitagabend konnte bei sommerlichen Abendtemperaturen mit dem Symphonischen Blasorchester unter der Leitung von Mathias Wehr die Burgserenade erklingen. Pünktlich um 20.30 Uhr betraten die Piccoloflöte, die Schlagzeuger und Mathias Wehr die Bühne. Na nu? Wollten sich die anderen Musiker schonen? Nein, weit gefehlt. Mit Fortschreiten des Stückes Marchissimo von Alfred Reed kamen immer mehr Musiker an ihre Notenpulte, ergriffen ihre Instrumente und vervollständigten den Orchesterklang.

„Mal wieder etwas Witziges zu Beginn eines wunderschönen Sommerabends mit gehobener Orchestermusik“, war die einhellige Meinung der Zuhörer, die sich zahlreich in der Burg eingefunden hatten. Wie weitgefächert das Repertoire des Symphonischen Blasorchesters ist, zeigte sich ein weiteres Mal. Musical-Melodien, Marschmusik, einfühlsame symphonische Dichtungen aber auch ein beeindruckendes Alphornsolo von Burkard Kuther begeisterten das Publikum und verzauberten den herrlich ausgeleuchteten Burginnenhof mit einer Klangwolke.

Am Sonntag hatten dann drei weitere Orchester des Musikvereins Unterpleichfeld die Chance, ihr Können einem breiten Besucherstrom des Burgfestes zu beweisen. Die Kleinen Künstler unter der Leitung von Andreas Kleinhenz spielten mit viel Freude und Engagement nach ihren diesjährigen Erfolgen bei Wertungsspiel und Wettbewerb. Sie zeigten, dass auch sie schon Open-air tauglich sind. Danach betrat das Jugendblasorchester Unterpleichfeld mit Thomas Joha die Bühne und bot mit einem abwechslungsreichen Programm Blasorchesterliteratur für jeden Zuhörer und jede musikalische Geschmacksrichtung. Dieses Jahr fand sich am Spätnachmittag erstmals beim Burgfest das Ehemaligen-Orchester des Musikvereins mit dem Dirigenten Karl-Heinz Comes ein und bot Blasmusik der eher klassischen Art. Inzwischen umfasst dieses Orchester knapp 30 Musikerinnen und Musiker, die allesamt vor Jahren ein Instrument erlernten, es dann ein bisschen aus den Augen verloren und inzwischen wieder wöchentlich zur Probe erscheinen, um „alte Stücke“ oder auch neue Literatur zu erarbeiten. So finden inzwischen auch die „alten Hasen“ wieder eine musikalische Heimat und die Zuhörer waren sich einig: „Was man mal gut erlernt hat, verlernt man nie mehr!“


Bilder Burgserenade mit dem SBOU am Freitag abend
Bilder Burgfest am Sonntag


Big Band der Bundeswehr

09.11.2017 - 20 Uhr
Unterpleichfeld

   direkt zum Artikel
Kirchenkonzert 26.11.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel