blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
SBOU begrüsst den Heiligen Vater bei seiner Ankunft auf dem München Flughafen
keine Info Zu Ehren des Papstes alles gegeben

Schon bei der Abfahrt in Unterpleichfeld scheint die Sonne. Um 9 Uhr soll es losgehen, aber der Thomas fehlt noch. Ein Anruf: Er ist unterwegs. Stefan wird blass: er hat seinen Personalausweis vergessen. Thomas kommt und Stefan kann durch einen kleinen Umweg seinen Ausweis holen. Jetzt geht's richtig los Richtung München. Aber das nächste Unheil wartet schon: Martina steht nicht auf der Liste, und wer nicht auf der Liste steht, hat keine Chance, zum Papst zu kommen. Sie fährt trotzdem mit.

Kurz vor 13 Uhr hält der Bus vor dem Flughafen München-Riem - das Symphonische Blasorchester Unterpleichfeld mit 43 jungen Musikerinnen und Musikern ist bereit zum Empfang von Papst Benedikt XVI.

Nach der Sicherheitskontrolle bekommen alle Teilnehmer einen Aufkleber auf die Brust, einen Anhänger mit dem Namen und der Aufschrift "Ich helfe beim Papstbesuch" und ein weiß-gelbes Winketuch: "Wer glaubt ist nie allein", steht darauf. Dann fährt der Flughafenbus die ganze Truppe zu ihrem Standplatz, genau gegenüber des Stuhles, auf dem der Papst sitzen wird - und Martina ist dabei.

Noch zwei Stunde bis zur Ankunft. Es gibt eine gemeinsame Probe der vier Kapellen, die die Bayerische Staatsregierung eingeladen hatte. Dann heißt es warten. Trachtengruppen treffen ein, am Rande des roten Teppichs plötzlich eine schwarz-lila Schar: Kardinäle, Erzbischöfe, Bischöfe, Nonnen und viel Prominenz versammeln sich und warten auf den hohen Gast.

Endlich das Flugzeug. Die Treppe wird angelegt, die Tür öffnet sich, die Spannung steigt. Und da kommt er: Papst Benedikt XVI. ist in Deutschland angekommen. Vorbei an kirchlichen Würdenträgern und an Politikern geht er mit dem Bundespräsidenten über den roten Teppich, um sich die Hymnen anzuhören.

Endlich kommt er dahin, wo ihn alle sehen können: auf einem goldenen Stuhl im Blickpunkt derer, die das Glück hatten, auf dem Flugfeld zu sein. Rund 15 Meter liegen zwischen den Musikern aus Unterpleichfeld und dem Heiligen Vater. Sie geben alles zu Ehren des ersten Mannes der katholischen Kirche. Viel zu schnell ist alles vorbei. "Es war einmalig!", "So etwas werde ich nie mehr erleben", "Super", so schwärmen die jungen Musikerinnen und Musiker, als sie sich zum Gruppenfoto um die Stühle aufstellen, auf denen kurz vorher noch Bundespräsident Köhler und Papst Benedikt XVI. gesessen haben.

(Maria Schwab, MP 11.09.2006)



Bilderserie Papst Benedikt XVI
Bilderserie Bayerisches Orchester / SBOU
Bilderserie Ehrenformation der Bundeswehr
Bilderserie Warten auf den Papst...
Bilderserie Dies und Das rund um den Papstbesuch


Big Band der Bundeswehr

09.11.2017 - 20 Uhr
Unterpleichfeld

   direkt zum Artikel
Kirchenkonzert 26.11.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel