blank.gif
head_p2.jpg
  Aktuelles     Orchester     Dirigenten     Kooperation/Schule     Bilder     Presseberichte     www.queen-2013.de     Planet Earth 2011     Service/Info     Musikangebote  

blank.gif

blank.gif Suchen
blank.gif
blank.gif
2017 (Archiv)
blank.gif
2016 (Archiv)
blank.gif
2015 (Archiv)
blank.gif
2014 (Archiv)
blank.gif
2013 (Archiv)
blank.gif
2012 (Archiv)
blank.gif
2011 (Archiv)
blank.gif
2010 (Archiv)
blank.gif
2009 (Archiv)
blank.gif
2008 (Archiv)
blank.gif
2007 (Archiv)
blank.gif
2006 (Archiv)
blank.gif
2005 (Archiv)
blank.gif
2004 (Archiv)
blank.gif
2003 (Archiv)
 
Musiktage 2007 - Jan van der Roost zu Gast in Unterpleichfeld
keine Info Frühlingskonzert am 01.04.2007 mit dem SBOU

Zwei außergewöhnliche Musiker präsentierte das Unterpleichfelder Orchester zum Palmsonntag: Jan van der Roost aus Belgien, der als Gastdirigent die Aufführung seiner eigenen Werke leitete. Und einen erstaunlichen jungen Mann, Mathias Wehr, 22 Jahre jung, seit September letzten Jahres Dirigent der Unterpleichfelder.

Bereits mit 16 Jahren begann Wehr als einer der jüngsten Musikstudenten das Studium an der Musikhochschule Nürnberg. Dazu kamen internationale Meisterkurse für Klarinette und Dirigenten.

Mathias Wehr dirigierte die ersten drei Stücke des Abends: Jan van der Roosts „Jubilus!“, ein grandioser Beginn mit gehöriger Klangfülle. Zwei anspruchsvolle Werke von Berthold Hummel und Christbal Halffter, die das Symphonische Blasorchester als Pflichtstücke für das Deutsche Musikfest in Würzburg einstudiert hat, forderten sowohl Musiker als auch Zuhörer. Die expressive Gestik von Mathias Wehr – er erinnerte am Dirigentenpult an einen begeistert kämpfenden Don Quichotte – ließ bei Halffters Werk das Orchester die anspruchsvolle Verbindung von alter spanischer Musikkultur mit der zeitgenössischen Musik bravourös meistern.

Bereits seit Freitag liefen Probearbeiten mit Jan van der Roost in Unterpleichfeld. Das Orchester war mit einigen Gastmusikern, etwa an der Harfe, am Piano und bei den Hörnern, verstärkt um die Kompositionen des Belgiers aufzuführen. Roost, Jahrgang 1956, lehrt derzeit in Japan. Er zeigte sich sehr zufrieden mit den Unterpleichfelder Musikern: „Das Orchester ist sorgfältig vorbereitet und hat eine sehr gute Probenmentalität“, lobte der Belgier.

Nach Mathias Wehr trat Jan van der Roost selbst ans Dirigentenpult und zeigte sich auch als charmanter Conferencier. Vier Minuten Tempo und Energie bot sein Stück „Flashing Winds“. Berührend und bewegend das zum Teil mit den Stimmen der Musiker intonierte Gebet „Et in Terra Pax“, meditatives und doch kraftvolles Plädoyer für den Frieden auf Erden. Mit dem vieltönigen Stück „Signature“, seiner „Unterschrift“, beendete Jan van der Roost – nach weiteren Zugaben – einen fulminanten Konzertabend, mit dem die Unterpleichfelder Musiker ihr ganzen Können bewiesen und zugleich ihrem Publikum einen unvergesslichen Frühlingsauftakt boten.

Quelle: Mainpost, Eva-Maria Kess
Probe mit Jan van der Roost und dem SBOU - Samstag 31.03.2007
Einspielprobe mit Mathias Wehr, Jan van der Roost und dem SBOU
Konzert mit Jan van der Roost, Mathias Wehr und dem SBOU am 01.04.2007
Bericht Bayern 2 und Bayern 1 - MP3 (ca. 6 MB!!!!!)
(134 x abgerufen)


Kirchenkonzert 26.11.2017
Kirchenkonzert 03.12.2017
Adventskonzert 03.12.2017
Auszeichnung seit 2006
Termin


   direkt zum Artikel
Kurs-Finder NBMB / Bl

Fortbildungen, Orchester, Freizeiten usw.


   direkt zum Artikel
Leitbild verabschiedet

Die Generalversammlung vom 21.11.2012 hat einstimmig unser neues Leitbild verabschiedet.

   direkt zum Artikel
MV Unterpleichfeld mit eigener facebook-Seite


   direkt zum Artikel